Forum

Haus renovieren: Ba...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Haus renovieren: Basics

6 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
387 Ansichten
DerDaus
(@derdaus)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo zusammen,

zum Winter hin wollen wir wieder einiges renovieren und je nachdem wie aufwändig es wird, alle Dielen abschleifen und möglichst die Innentüren erneuern. Das wird wirklich nicht wenig Arbeit und wir haben noch nichts an Zubehör bestellt, aber so hält man sich auch im Winter beschäftigt. 😀 

Renoviert hier auch gerade jemand und wenn ja, wo liegen eure Prioritäten? Ich muss zugeben, dass die Arbeiten im Haus irgendwie zu einem Hobby geworden sind und ich deswegen jeder Erneuerung eher mit Vorfreude gegenüberstehe.

Grüße


   
Zitat
(@vroni)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 8
 

Hallo Daus,

zum Ende des Jahres wollen wir auch ein paar Neuerungen vornehmen. Allerdings werden es vermutlich "nur" neue Türen, da wir endlich passende für den Innenraum gefunden haben. 😀 Da ihr scheinbar ebenfalls neue Türen anbringen wollt, empfehle ich euch unbedingt Tuer-und-Zarge zum Tür kaufen. Hier stimmt wenigstens mal das Preis-Leistungs-Verhältnis, im Gegensatz zu vielen Konkurrenten auf dem Markt. Wir hatten letztes Jahr schon eine neue Haustür gesucht und sind auf diesen Händler gestoßen. Die Qualität hat uns nun so überzeugt, dass wir auch für die Innentüren wieder dort bestellen. 

Sichere und dichte Türen und Fenster sind die oberste Priorität bei Renovierungen, finde ich. Dafür streiche ich sehr ungern und zögere das Streichen der Wände immer ein wenig hinaus... Und ich muss zugeben, dass ich auf euer Abschleifen der Dielen nicht neidisch bin. Damit macht man sich so viel Arbeit, dass kaum Zeit für andere Arbeiten sein wird. Aber ich weiß natürlich nicht, wie groß eure zu behandelnde Fläche ist. Ich hoffe mal, dass ihr den Aufwand richtig einschätzen könnt!

LG

 

LG


   
AntwortZitat
Ladybug
(@ladybug)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 16
 

Hallo zusammen,

also ich bin generell froh, wenn keine Renovierungsarbeiten, o.ä. anstehen.... Wenn ich schon daran denke, die Dielen abzuschleifen zu müssen...! Ist das denn wirklich notwendig? Normalerweise macht man das ja so ca. alle 10 - 15 Jahre. Ich habe mal gehört, man kann Flecken auf den Dielen auch mit schwarzem Tee ganz gut beseitigen. Hast Du das mal ausprobiert?

Die letzten größeren Renovierungsarbeiten waren bei uns 2019, als wir unsere Außenanlage in Schuss gebracht haben. Da wurde ein mediterraner Natursteinboden aus Bruchsteinplatten verlegt. Sieht super aus und vor allem sind die Platten total pflegeleicht. Die kann man ja auch innen verlegen lassen, sieht auch immer fantastisch aus. Falls das interessant für euch klingt, könnt ihr euch ja hier mal umsehen: https://www.natursteinbrueche.de/blog/bruchsteinplatten-im-mediterranen-garten/ aus diesem Steinbruch sind unsere Platten.

Ab und zu genieße ich allerdings auch die Gartenarbeit. Da kann ich oft mal komplett ausschalten und nebenbei auch meine Kreativität entfalten.

Wünsche viel Spaß und Erfolg bei der Renovierung!

Grüße


   
AntwortZitat
(@kendi)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
 

Guten Morgen,

 

bevor wir uns mit einer Renovierung beschäftigen, brauchen wir erstmal das Eigenheim. Wir möchten uns schon lange den Traum vom Eigenheim erfüllen... dann könnte ich mich auch mit einer Renovierung auseinandersetzen, bzw. würde ich dann entsprechende Veränderungen in der Wohnung oder im Haus vornehmen. Nie wieder Miete zahlen, alles nach den eigenen Wünschen einrichten, sich eine Altersvorsorge schaffen, den Kindern auch eine Wertanlage hinterlassen, wer möchte das nicht?!

Dann würde ich auch Geld in neue Türen investieren, oder in Natursteinplatten, die sehen wirklich toll aus. Die sind auch nicht ganz günstig, aber dafür sind sie ja extrem langlebig. 

Also eine Immobilie zu besitzen gehört schon zu unserer Lebensplanung dazu, aber die passende Finanzierung zu finden, geschweige denn das passende Haus, ist nicht so einfach. 

 

Viele Grüße

 

 


   
AntwortZitat
DerVorstand
(@dervorstand)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 10
 

Hallo zusammen,

ich bin auch ein großer Freund von Naturstein. Der ist nicht nur nachhaltig und extrem widerstandsfähig, er sieht auch optisch am besten aus. Neue Türen sind bei uns nicht nötig, aber alleine schon wegen der Wärmedämmung lohnen sich vernünftige, moderne Türen.

@Kendi - hast Du Dich denn mal näher mit dem Thema beschäftigt? Für die richtige Spar- und Finanzierungsvariante gibt es kein Patentrezept, das ist bei jedem anders. Vor allem aber nicht unmöglich. Ob Du jetzt eine Immobilie bauen, modernisieren oder kaufen möchtest, es gibt für jede Variante eine Lösung. Nimm Dir doch mal professionelle Hilfe in Anspruch, eine unabhängige persönliche Beratung zur Baufinanzierung. Wenn du mal in Ruhe sämtliche Finanzierungsformen, Laufzeiten und Zinsen miteinander vergleichst und Dich zu öffentlichen Fördermitteln beraten lässt, wirst Du erstaunt sein, wie kurz der Weg zum Eigenheim sein kann. Also die Finanzierungsrate wird wahrscheinlich einige Jahre dauern, aber die ist ja ganz individuell an Deine persönliche Situation angepasst.

Würde mir das mal alles aufstellen lassen und dann vergleichen, um zu schauen wie realistisch es ist, den Traum vom Eigenheim, oder den eigenen vier Wänden, zu erfüllen.

VG


   
AntwortZitat
(@messi10)
Active Member
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
 
Veröffentlicht von: @derdaus

Hallo zusammen,

zum Winter hin wollen wir wieder einiges renovieren und je nachdem wie aufwändig es wird, alle Dielen abschleifen und möglichst die Innentüren erneuern. Das wird wirklich nicht wenig Arbeit und wir haben noch nichts an Zubehör bestellt, aber so hält man sich auch im Winter beschäftigt. 😀 

Renoviert hier auch gerade jemand und wenn ja, wo liegen eure Prioritäten? Ich muss zugeben, dass die Arbeiten im Haus irgendwie zu einem Hobby geworden sind und ich deswegen jeder Erneuerung eher mit Vorfreude gegenüberstehe.

Grüße

Hallo,

renovieren klingt vielleicht zu viel, aber wir haben gerade unsere Wände "gestrichen". Aus zwei Gründen: Erstens war es höchste Zeit dafür und zweitens haben wir etwas über Flüssigtapeten gelesen. Eine Wanddekoration aus Japan. Ich fand die Idee, Flüssigtapete an die Wände zu bringen, einfach faszinierend. Diese sollen nämlich leicht zu verarbeiten sein, was ein neues „Streichen“ weniger anstrengen macht. Zudem sollen diese gut für das Raumklima sein und zusätzlich schalldämpfend wirken - mehr dazu hier. Wir haben uns für einen hellen Sandfarbton entschieden, der die Wände streichelt und sehr harmonisch wirkt. Durch die helle Farbe kam es mir sogar so vor, als hätten wir unsere Räume größer gemacht.

VG


   
AntwortZitat
Teilen: